Liechtenstein ist ein attraktiver Standort für gruppeninterne Finanzierungsgesellschaften

Grosse Vermögen von internationalen Konzernen werden häufig zentral über eine gruppeninterne Finanzierungsgesellschaft (sog. FinCo) bewirtschaftet. Diese ermöglicht ein effektives Liquiditätsmanagement innerhalb des Konzerns, attraktivere Zinsen auf externen Bankfinanzierungen und eine Reduktion des Finanzierungsaufwands. Je nach Grösse des Konzerns kann eine FinCo mehrere Milliarden an gruppeninternen Vermögen verwalten. Daher reagieren FinCos äusserst sensitiv auf Veränderungen der Rahmenbedingungen ihres Standortes.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.