Liechtenstein: Protected Cell Company als Instrument für nachhaltige Investitionsstrukturen?

Mit der segmentierten Verbandsperson bzw. sogenannten Protected Cell Company wurde in Liechtenstein die Möglichkeit der Segmentierung von juristischen Personen eingeführt. Dabei handelt es sich um eine Organisationsform, die verschiedene organisatorische und haftungsrechtliche Vorteile bietet. Der vorliegende Beitrag diskutiert, inwiefern die Protected Cell Company Lösungen für die Schaffung nachhaltiger Strukturen bietet – insbesondere auch im Hinblick auf erhöhte Substanzerfordernisse für die Inanspruchnahme von Doppelbesteuerungsabkommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.